"Ohne Gröbliches, Lüsternes, Schmieriges" - LESE besucht "Der Reigen" im Kleinen Theater

Liebe LESE-Freundinnen und – Freunde,

 

die LESE organisiert für Sie den Besuch des Theaterstücks

 

Der Reigen“ von Arthur Schnitzler

am Sonntag, den 15.8. um 14.00 Uhr im „Kleinen Theater“

Bad Godesberg, Koblenzer Straße 78,

 

Das Stück war ein Skandal, wurde erst als unsittlich verboten und feierte dann doch große Erfolge. Der Kritiker Alfred Kerr stellte 1920 in der Zeitung „Der Tag“ die Frage: „Darf man Stücke verbieten? – Nicht einmal, wenn sie schlecht geschrieben und schlecht gespielt sind. Hier aber ist ein reizendes Werk. Der Erfolg war gut und die Hörerschaft wurde nicht schlechter davon. Und die Welt ist, zum Donnerwetter, kein Kindergarten. Einen Augenblick Rat und Besinnung! Es wird auf die Dauer fad, vor allen wichtigsten Begleitumständen der menschlichen Fortpflanzung sich tot zu stellen; sich dumm zu stellen.... Reigen heißt hier Liebesreigen. Und heißt hier nicht platonische, sondern angewandte Liebe. Sie wird angewandt ohne Gröbliches, Lüsternes, Schmieriges zwischen zehn Menschenpaaren, und zwischen allen Gesellschaftskreisen......Alles umhaucht von leisem, witzigen Reiz.“

 

Die Karten zum Preis von 33,00 Euro sind für uns bis Anfang August reserviert. Bitte überweisen Sie bei Interesse umgehend den entsprechenden Betrag auf das Konto der LESE IBAN DE 2138 0700 2400 3824 2400 bei der Deutschen Bank, Bonn, Stichwort „Kleines Theater“. Die Bestellungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt.

Wir können uns auf einen interessanten und unterhaltsamen Nachmittag freuen!

 

Christel Spindler

 

P.S.: Parkmöglichkeiten finden Sie u.a. an der Kurfürstenallee vor dem früheren Godesberger Rathaus und auf dem Parkplatz der Stadthalle.